Marinehistorisches- und Heimatmuseum Dranske / Bug

 

Das am 15. Mai 1999 durch den Heimatverein Dranske e.V. ins Leben gerufene Heimatmuseum wurde in den Jahren 2001 und 2002 durch ABM-Kräfte um eine "Marinehistorische Ausstellung" erweitert.
Im Herbst 2011 und Frühjahr 2012 erfolgte aus gebäudetechnischen Gründen der Umzug des Museums in die alte Grundschule. Diese Schule wurde 1939 durch hohe Fliegeroffiziere des Fliegerhorstes Bug eingeweiht und diente bis 2007 als Grundschule.

Im Obergeschoss sind zwei ehemaligen Klassenzimmer verbunden wurden und so entstanden die Ausstellungsräume mit Trennwänden. Die Ausstellungsfläche an den Wänden und auf Tischen vergrößerte, die Stellfläche für Großgeräte verringerte sich. So wurde der große Flur, das Foyer und auch der Treppenaufgang als Gestaltungsmöglichkeit mit genutzt.
 
Den Mitgliedern des Heimatvereins Dranske und der Marinekameradschaft Bug 1992 e.V. gelang es mit einer Vielzahl von Fotos, Karten, Dokumenten und Sachzeugnissen eine kleine, aber aussagekräftige Ausstellung zu erarbeiten.

Das Museum vermittelt, eingebettet in die Heimatgeschichte von Mecklenburg-Vorpommern
und der deutschen Marine- und Militärgeschichte, die Geschichte der Halbinsel Bug / Wittow,
der hier ehemals stationierten Seeflieger- und Marineeinheiten sowie die dadurch bedingte
Entwicklung des Ortes Dranske.

 

Eine Reise in die Geschichte Wittows

Vorplatz und Eingang

Ortsgeschichte 1314 bis heute

Gedenkecke der Seeleute

Seeflieger und Schnellboote

Seeflieger und Schnellboote

Schrifternreihe des Heimatvereins Dranske

Öffnungszeiten:
02. Mai bis 28. Oktober 2017
Mo - Sa jeweils 11 bis 16 Uhr
Tel. während der Öffnungszeiten 038391-687185



November bis April geschlossen
Telefonische Anfrage unter 038391-89007 Fremdenverkehrsamt Dranske.

 Sponsoren und Spender

 

Impressum